Laufende Projekte

Die Marke /St.Gotthard stärkt im Sinne einer Regionen-Marke die Wettbewerbsfähigkeit, indem sie zu einer verbesserten überregionalen Wahrnehmung der Region und zusätzlichen Wachstumsimpulsen beiträgt. Mit einer gemeinsamen Markenstrategie können Mittel gebündelt und die touristische Vermarktung in der Regon St. Gotthard optimiert werden.
Der Swiss Railpark /St.Gotthard nimmt das Thema Schienenverkehr in der Gotthardregion thematisch auf und macht es einem breiten Publikum – als Gesamtprodukt – zugänglich. Dabei bildet die Region /St.Gotthard als Ganzes sowie die Gotthard-Bergstrecke das Angebotsthema.
Die Gemeinde Goms, der Landschaftspark Binntal und die Obergoms Tourismus AG haben 2017 den «Verein Besucherzentrum Niederwald» gegründet und wollen zusammen mit weiteren Partnern der Region das leerstehende Bahnhofgebäude der Matterhorn Gotthard Bahn in Niederwald einer neuen Nutzung zuführen.
Mit dem Neubau des Clubhauses erhält die mittlerweile 20-jährige Golfanlage in Sedrun die notwendige Infrastruktur um ein marktgerechtes Golfprodukt im Gotthardraum anbieten zu können. Das neue Clubhaus beherbergt ein Sekretariat, einen Caddy-Raum, einen Pro-Shop und ein gemütliches Restaurant sowie moderne sanitäre Anlagen. 
Um das weltbekannte Produkt für die Zukunft fit zu machen, ein zeitgemässes Gästeerlebnis zu bieten und den Glacier Express zum Erfolg zurückzuführen, wird die Marke neu positioniert und das Angebot erweitert, ausgebaut und auf die heutigen Gästebedürfnisse angepasst.
Die Bergbahnen Disentis AG planen einen Ersatz der Sesselbahn Sedrun-Cungieri, welche im Jahr 2006 zurückgebaut wurde. Zudem soll diese bis ins Schneesport- und Wandergebiet Disentis mit einer modernen Pendelbahn verlängert werden. 
Im Gotthardmassiv, südöstlich des Witenwasserenstocks und nördlich des Passo di Sabbioni befindet sich auf 3025 m eine grosse Felsplatte, die höchstgelegene dreifache kontinentale Wasserscheide Europas. Diese geografisch einmalige Situation inmitten einer grandiosen Bergwelt wird nun für Wanderer erschlossen.
Die Siedlung Gletsch in der Gemeinde Obergoms im Kanton Wallis liegt an der im 19. Jahrhundert gebauten Passstrasse und ist auch mit der historischen Dampfbahn erreichbar. Der Ort ist Ausgangspunkt zu den bekannten Pässen Furka und Grimsel. In den Sommermonaten von Juni bis September wird der Infopoint im Bureau de Poste et Garage a Gletsch von Obergoms Tourismus betrieben.
Das Programm San Gottardo 2020 konnte für die Konzeption des Teilprojekts „Bündelung von Vermarktungsaktivitäten für die Gotthard-Region“ die SBB als Teilprojektleiter gewinnen und einen Projektauftrag mit der SBB unterzeichnen.
In 1500 m Höhe auf der Südseite des Lukmanierpasses liegt Campra in einem Tal von unvergleichlicher natürlicher Schönheit. Die Loipen führen auf und ab durch von Lichtungen unterbrochene Erlen- und Nadelwälder und folgen in der Ebene den Mäandern.