Destinationsmanagementorganisation San Gottardo: Kantonsübergreifendes Tourismus-Marketing mit Vorbildfunktion

Die gesamte Gotthardregion soll zur Steigerung der touristischen Bedeutung und Wertschöpfung in einem partizipativen Prozess eine neue Destinationsmanagementorganisation (DMO) erhalten.

Ein entsprechender Businessplan wurde am Dienstag in Andermatt präsentiert und ein Konsultationsverfahren bei den Tou-rismusorganisationen der vier Regionen eingeleitet. Der Businessplan wurde im Rahmen des Progetto San Gottardo der vier Kantone Uri, Tessin, Wallis und Graubünden von einer Arbeitsgruppe mit den Präsidenten regionaler Tourismus-organisationen und mit fachlicher Beratung durch Urs Wagenseil vom Institut für Tourismuswirtschaft, Hochschule Luzern – Wirtschaft erarbeitet.