Symposium Verkehrslandschaft Gotthard

Icomos Suisse hat am 6. und 7. September 2013 in Altdorf (UR) das Symposium Verkehrslandschaft Gotthard veranstaltet.

Ende 2016 wird der Gotthard-Basistunnel eröffnet. Damit erhalten die historischen Verkehrswege vom Saumpfad bis zur Eisenbahnlinie und der Autobahn eine neue Bedeutung. Verdient die einzigartige Verkehrs- und Kulturlandschaft den Status eines UNESCO Welterbes? Welches touristische Potential hat sie? Inwiefern ist die Verkehrslandschaft Gotthard Schlüssel zur schweizerischen Identität? Das interdisziplinär ausgerichtete Symposium fordert Historiker, Bahnspezialistinnen, Denkmalpfleger, Politikerinnen und Touristiker auf, Handlungsempfehlungen für die Zukunft der Verkehrslandschaft Gotthard zu formulieren. Visionen und Potentiale werden mit den beteiligten Interessensgruppen diskutiert.

Hauptziel des Symposiums sind Handlungsempfehlungen und Massnahmen zu den aufgeführten Fragen.

Projektträgerschaft

  • Arbeitsgruppe Industriekultur von ICOMOS Suisse, Kilian T. Elsasser, Dr. Ueli Habegger, Dr. Georg Kreis.

Resultate und Produkte
Schlussbericht Symposium Verkehrslandschaft Gotthard