Konzerthalle Andermatt

Die Konzerthalle Andermatt bietet ein neues, bisher nicht vorhandenes Angebot, mit welchem verschiedene Aspekte der Kultur innerhalb der Gesellschaft gefördert werden können. Für die zusammenhängende Region Ursern, Goms, Surselva und nördliches Tessin ist dies eine Bereicherung.

In Andermatt, auf dem Perimeter des Tourismusresort Andermatt, war ursprünglich eine kleine Kongress- und Konzerthalle geplant. Aufgrund der Analyse, dass es in der ganzen Gotthardregion keine grössere Halle für Konzerte und kulturelle Anlässe gibt, hatte Herr Samih Sawiris die Idee eine grosse «Kultur- und Konzerthalle» zu realisieren. Das Architekturbüro Seilern aus London erhielt den Auftrag, eine neue Konzerthalle zu planen. Das Ergebnis ist die neue «Konzerthalle Andermatt».

Mit der Realisierung der neuen Konzerthalle Andermatt können regionale und überregionale Konzerte, kulturelle Anlässe, Ausstellungen und Musicals, etc. angeboten werden. Dies stellt für die kulturelle Förderung der Einheimischen, der Feriengäste und der Durchreisenden ein enormer Mehrwert, da es heute kein vergleichbares Angebot existiert. Auch ist die Konzerthalle Andermatt eine ideale Ergänzung zum Tourismusresort, welches primär aus Hotels, der SkiArena, Restaurants und Shops besteht. Neu können auch Konzerte (z.B. Berliner Symphonieorchester) angeboten werden, die bisher nur im KKL in Luzern durchgeführt werden konnten.

Andermatt liegt im Zentrum der Region und ist von allen Seiten gut erreichbar. Somit wird auch für die einheimische Bevölkerung ein bedeutender Mehrwert geschaffen. 

Projektträgerschaft
Hotel 4b Development AG

Unterstützung von PSG 2020
PSG 2020 unterstützt das Projekt mit

  • CHF 2.36 Mio. Bundesdarlehen
  • CHF 642'000 kantonalen Äquivalenzleistungen