Hotelimpulsprogramm St. Gotthard

Das Hotelimpulsprogramm St. Gotthard verfolgte das Ziel, die Markt- und Wettbewerbsfähigkeit der touristischen Beherbergung, durch eine möglichst flächendeckende Situationsanalyse, zu beurteilen und allfällige Lücken im Beherbergungsangebot aufzuzeigen.

Die hotelfachtechnische Analyse und der Abgleich der Positionierung der Betriebe auf die strategische Ausrichtung der Region St. Gotthard führte zu einer Stärkung des bestehenden Beherbergungsangebots und zu seiner Einbindung in die regionalen Wertschöpfungsketten, als Rückgrat für die touristischen Aktivitäten in der Region.

Die interessierten Betriebe hatten sich einem Screenig durch die SGH unterzogen und erhielten einen Bericht, in dem auf die Organisation, den Zustand, die Wirtschaftlichkeit und die Nachhaltigkeit des Hotels eingegangen wurde. Diese Berichte wurden den Betrieben zugestellt und PSG erhielt einen Zusammenzug der Resultate und des allgemeinen Zustandes der Hotellerie im Gotthardraum.

Anhand der Analyse wurden Ideen für überbetriebliche Zusammenarbeiten (Kooperationen), Identitätsmerkmale, Produktgestaltung, Vermarktung im Einklang mit den Werten und Potenzialen des Gotthardraums vorgeschlagen, welche im Anschluss an das Programm weiter verfolgt werden.

Resultate und Produkte
Auswertung der Betriebsscreenings