SkiArena Andermatt-Sedrun

Neben dem Tourismusresort Andermatt ist die Skiarena Andermatt-Gemsstock-Oberalp-Sedrun (SAGOS) der zweite grosse Wachstumstreiber für die „Volkswirtschaft St. Gotthard“. Es entsteht ein international marktfähiges Skigebiet, das – vor dem Hintergrund des vergrösserten Übernachtungs- und Verpflegungsangebots in der Region – zusätzliche Tages- und Feriengäste anziehen wird.

Resultat ist ein stimmiges Gesamtangebot, welches Gästen und Einheimischen zur Verfügung stehen wird. Das Skigebiet wird damit zu einer der wichtigsten Infrastrukturanlagen der Region St. Gotthard und hat das Potenzial, eine enorme regionale Wertschöpfung zu generieren.

Projektträgerschaft

Umsetzung
Die Umsetzung des gesamten Projekts SAGOS erfolgt in zwei Phasen. Die erste Phase bis 2015 beinhaltet Investitionen in der Höhe von rund 134,6 Millionen Franken. Für die zweite Phase (2016 bis 2019; SAGOS 2) wird mit Investitionen in der Höhe von rund 80,4 Millionen Franken gerechnet.
 

Unterstützung von Phase 1 durch PSG 2020
PSG 2020 unterstützt das Projekt SAGOS mit

  • CHF 40 Mio. Bundesdarlehen
  • CHF 8 Mio. à fonds perdu Beiträge (Kanton Uri CHF 5 Mio., Kanton Graubünden CHF 3 Mio.)

Die am Programm San Gottardo 2020 beteiligten Kantone Wallis und Tessin leisten keine finanziellen Beiträge, sind aber mit der Unterstützung durch NRP-Fördermittel einverstanden.